Tantralehrer-Ausbildung

Der Ausbildungsgang zum/r TantralehrerIn dient dem Erlernen zentraler Methoden der Tantrischen Vision, um sie an andere weitergeben zu können. Durch intensive Nutzung der Videotechnik trägt er auch zur weiteren Selbsterfahrung bei.

5. Ausbildung zur/m TantralehrerInTantramassage

Tantrische Selbstentfaltung ist beschreibbar als ein Entwicklungsprozess von energetischer Kontraktion, d.h. weniger als das mögliche Potenzial auszuschöpfen, hin zu Expansion und Flexibilität, d.h. die eigene Fülle und Lebendigkeit mehr und flexibel zu leben.

Im Modell lässt sich der Prozess tantrischer Selbstentfaltung wie folgt beschreiben:

Ausdehnung, Verweben verschiedener Teile in uns selbst und Bewusstseinserweiterung, die drei maßgeblichen Kriterien der Bedeutung von Tantra, geschehen auf 3 Hauptebenen:

1. Das Energierad - Die fünf Erlebenswelten (körperlich, geistig, emotional, spirituell und energetisch) erwecken, reinigen, erweitern und verbinden

2. Das Chakrensystem – Die Lebensthemen an Hand der Hauptenergiezentren erforschen und letztere ggf. öffnen, reinigen, harmonisieren und ausgleichen

3. Die Polarität – Yin und Yang Energien erkennen und einen rhythmischen Wechsel lernen zwischen aktiv dynamischen Gestalten und passiv entspanntem Geschehenlassen

Die Ausbildung wird auf dem Hintergrund dieses Modells die bereits in der Praxis eigener tantrischer Selbstentfaltung kennen gelernten Methoden hinsichtlich ihrer Einsetzbarkeit und Wirksamkeit erörtern.

Ziel der Ausbildung ist, eine Auswahl von Methoden und Techniken zu erlernen, die sich als Mittel, die genannten Hauptebenen auszuloten bewährt haben. Um diese Techniken korrekt und verantwortungsvoll an interessierte Menschen weitergeben zu können, halten wir eine mehrstufige Ausbildung für nötig. So werden sich während der Ausbildungsabschnitte theoretische Lehre, praktisches Üben der Anleitung mit Videoaufnahmen sowie Reflexion des Anleitens durch gegenseitiges Feedback und gemeinsame Auswertung der Videoaufnahmen abwechseln.

Ergänzend sollen Assistenzzeiten in unseren Seminaren sowie den eigenen Wachstumsprozess vertiefende Seminare absolviert werden.

Aufbau der Ausbildung

Die Abschnitte des Ausbildungsjahres sind angelehnt an die fünf Erlebenswelten (Modell Punkt 1).

1. Physische Ebene: Atem- und Körperübungen, Massagen, dynamische körperbezogene Meditationstechniken, Bodyflow, ekstatischer Tanz, Kriya-Yoga-Elemente

2. Mentale Ebene: Visualisierungstechniken, Kreative Trance, Sharing, Glaubenssätze, Vermeidungsstrategien des Verstandes

3. Emotionale Ebene: Techniken zur Aktivierung des Emotionalkörpers, Grundprinzipien der Prozessbegleitung, emotional relevante gruppendynamische Aspekte, Techniken der Stabilisierung bei Emotionalkörperentgleisungen, emotionalkörper-heilende Rituale

4. Spirituelle Ebene: Stille Meditationstechniken, Beobachter-Sein, Rituale, Resonanzkreise

5. Energetische Ebene: Energiearbeit, Mahamudra-Meditation, spezielle Meditationstechniken, Gebet, Rituale zur Stärkung der Lebenskraft, Techniken zur Öffnung des universellen Energieraums und Verbindung mit der Lichtebene

Wir behandeln die jeweiligen Strukturen, die den fünf Erlebenswelten zugeordnet werden können, erörtern Aufbau, Durchführung und Funktion auch in Bezug auf ihre Wirkung hinsichtlich des Chakrensystems und der Yin-/Yangpolarität (Modell Punkt 2 und 3) sowie sinnvolles Einbinden in den Gesamtprozess eines tantrischen Seminars. Wir lehren, wann und wie Wechsel der Ebenen durchgeführt werden können und sollten, wie beispielsweise bei einem entstehenden regressiven Emotionalkörperprozess der sinnvolle Wechsel auf die Beobachterebene hergestellt werden kann.

Weitere Themen sind: allgemeine Prinzipien des Leitens, spezielle tantrische Elemente und Voraussetzungen für Menschen, die den tantrischen Weg verantwortungsvoll vermitteln wollen.

Das Ausbildungsjahr

  • ist nur für TeilnehmerInnen, die das Jahrestraining I absolviert haben
  • besteht aus fünf Abschnitten à 3 Tage (Donnerstagabend bis Sonntagmittag) mit insgesamt 15 Tagen
  • schließt mit einem Teilnahmezertifikat ab, sofern insgesamt 15 Tage Assistenz in anderen Tantraseminaren und die Teilnahme an Jahrestraining II erfolgt ist. Für die Assistenzzeiten ist nur der Preis für Unterkunft und Verpflegung zu zahlen.

 

Ort: Haus Ebersberg bei Kassel
Leitung: Jharna B. Keller und Shantam L. Heggenstaller  

 

zum Programm | Übersicht aller Tantra-Seminare | Feedback zum Seminar